.

.

.

AMAZONAS REISEN

thumb_clipper.jpg

AMAZONAS KREUZFAHRT

Eine Fahrt auf dem Amazonas gehört zu jeder Brasilienreise. Die flache Bauweise der Boote von Amazon Clipper Cruises erlaubt auch das Befahren oft unzugänglicher Seitenarme. Die einfachen "Traditional Clipper" haben 8 kleine Kabinen mit Stockbetten, Du/WC und Klimaanlage (nachts), ideal für Reisende ohne große Ansprüche. Der "Premium Clipper" verfügt über 16 Außenkabinen mit Klimaanlage, Privatbad und gehobener Ausstattung. weiterlesen ...


thumb_tucan.jpg

AMAZONAS SAFARI

... um 5:30 Uhr beginnt eine Sonnenaufgangstour, erleben Sie das Erwachen der Vogelwelt. Vorbereitung auf eine Safari – Einführung in die Grundbegriffe des Überlebens im Dschungel. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Bootstour (Kanutour) und richten sich im Dschungel-Camp ein. Abendessen in der Nähe einer Caboclo-Hütte (Caboclo = Einheimische die am Flussufer leben). Nach dem Abendessen wird eine Nachtsafari zum Aufspüren von nachtaktiven Tieren durchgeführt, insbesondere Kaimane. Übernachtung im Camp in einer Hängematte ... weiterlesen ...


thumb_delphine.jpg

AMAZONAS - SCHWIMMEN MIT DELPHINEN

Die Flussdelphine leben frei im Amazonas, das Anlocken der Tiere mit frischem Fisch kann schon 1/2 Stunde dauern. Für das Baden und Schwimmen mit den "Botos" (portugiesich) ist eine Schwimm- oder Taucherbrille empfehlenswert. Eine Plattform ermöglicht das Stehen im Wasser. Die Dauer des Kontaktes mit den Delphinen ist von den Tieren abhängig und dauert in der Regel ca. 15 Minuten. weiterlesen ...


thumb_rio_negro.jpg

AMAZONAS - AUSFLÜGE IM REGENWALD

Der Regenwald am Amazonas ist ein uralter Lebensraum, der seit Jahrmillionen gedeiht und sich entwickelt. Dabei ist der tropische Regenwald durch den Wechsel von Warm- und Eiszeiten immer wieder großen klimatischen Schwankungen unterzogen worden. In den kühlen Phasen der Eiszeit schrumpfte der Regenwald auf kleine, klimatisch bevorzugte Gebiete zusammen, die sich mosaikartig über das Amazonasbecken verteilten. Aus diesen Rückzugsgebieten, den sogenannten Refugien, breitete sich der Wald dann bei Beginn der Warmzeiten wieder aus. Eigentlich befindet sich der Amazonaswald gerade in solch einer Phase der Ausdehnung (die letzte Eiszeit endete vor 21 000 Jahren) - wäre da nicht der Mensch! weiterlesen ...